Die ersten Tage im Unternehmen

2019-09-30 | Wir starten durch

Nachdem das gemeinsame Teamtraining in Thüringen ein Ende hatte, ging es für uns neue HR-Bachelor zum ersten Mal ins Unternehmen. Voller Erwartungen und Spannung kamen wir in der Karl-Wiechert-Allee an und haben uns zunächst zu einem gemeinsamen Frühstück getroffen. Hier gab es die Möglichkeit, noch einmal alle Fragen, die einem auf dem Herzen lagen, anzusprechen und einen Eindruck zu gewinnen, wie die anderen Bachelor das Studium im Haus der Hannover Rück wahrnehmen. Nachdem das Frühstück dann beendet war, wurden wir erstmal technisch ausgestattet und haben sowohl Laptops als auch einen Firmenausweis bekommen.

Gegen Mittag sind wir dann zum ersten Mal in unsere Abteilungen gekommen. Begleitet von unseren Paten haben wir uns unseren neuen Kollegen vorgestellt und schließlich unsere Laptops eingerichtet. Anschließend sind wir mit unserer jeweiligen Abteilung zum Mittagessen gegangen und konnten unsere neuen Kollegen etwas besser kennenlernen. In den folgenden Tagen erwarteten uns dann viele verschiedene Seminare, um den technischen Alltag zu meistern, aber auch um mehr Informationen und Einblicke in die Organisationsstruktur der Hannover Rück sowie Rückversicherungen im Allgemeinen zu erhalten. Dabei wurden wir natürlich stets mit Getränken und Snacks versorgt.

Während der Pausen und dem Mittagessen bot sich dann die Möglichkeit, die neuen Kollegen kennenzulernen und neue Kontakte im Unternehmen zu knüpfen. Rückblickend auf die ersten Tage kann man nun also festhalten, dass wir bereits einen ersten spannenden Einblick während unserer Auftaktwoche in der Hannover Rück bekommen haben. Wir freuen uns bereits auf die kommenden Wochen mit unseren neuen Kollegen und sind gespannt darauf, was uns noch im Hause der Hannover Rück erwarten wird.

Beitrag veröffentlicht in Die ersten Tage im Unternehmen

2019-09-23 | Wellness und mehr

Unsere Zeit bei der Hannover Rück begann mit einem Team-Training in einem Hotel in Thüringen. Neben den klassischen Aufgaben des Team-Trainings galt es vor allem den jüngsten Jahrgang in das bestehende Bachelor-Team zu integrieren. Trotz der vielen geplanten Aktivitäten blieb immer genügend Zeit, um das Wellness- und Sportangebote des Hotels zu nutzen. Jeden Abend konnten wir die Zeit nutzen, um uns besser kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Besonders ist uns der letzte gemeinsame Abend in Erinnerung geblieben, da wir zusammen den Skywalk, eine freischwebende Plattform nahe Teistungen, besucht haben und einen schönen Ausblick über die weitläufige Landschaft genießen konnten. Nach dem Team-Training haben wir uns schon alle auf unseren ersten Arbeitstag mit unseren neuen Kollegen gefreut.

Beitrag veröffentlicht in Die ersten Tage im Unternehmen, Teamtraining

2018-09-07 | Somewhat different!

Die ersten Tage unseres Dualen Studiums vergingen wie im Flug. Am ersten Tag haben wir uns alle zu einem gemeinsamen Frühstück getroffen und erste Informationen bekommen. Bei diesem gemütlichen Zusammensitzen hatte man die Chance mit allen zu reden und Einblicke in ihre Wahrnehmungen zum dualen Studium zu erhalten. Danach wurde uns das Gebäude von unseren Paten gezeigt, selbst einige von Ihnen haben ganz neue Gänge des Gebäudes kennengelernt. Nach dem Rundgang haben wir alle einen Laptop bekommen, den wir zusammen mit unseren Paten eingerichtet haben. Daraufhin wurden wir unseren Abteilungen vorgestellt. Die nächsten Tage folgten Schulungen über Schulungen, wo man immer mit Getränken und Snacks versorgt wurde. Gemeinsame Mittagessen und Gespräche mit den neuen Kollegen machten das Ankommen in unseren Abteilungen leichter und die Aufregung verflog. Im Vergleich zur Schule ist es komplett anders, wie der Claim schon sagt: Somewhat different!
Beitrag veröffentlicht in Die ersten Tage im Unternehmen, Praxisphase

2013-05-14 | ...begann für mich offiziell mit dem heiß ersehnten Anruf von Frau Wennin, der Seele der Hannover Rück-Bachelor.

Der ersten Euphorie folgte schnell die erste Panik, denn der erste Arbeitstag begann immer näher zu rücken und mit ihm viele Fragen.

Was soll ich am ersten Tag bloß anziehen?
Schick? Oder doch lieber den Jogginganzug, der mir während der Zeit nach dem Abi schon so gut wie angewachsen war? Spaß beiseite. Als Faustregel gilt: Lieber am Anfang etwas zu schick als zu legere Kleidung. Lässiger kann es später immer noch werden.

Wie wird der erste Tag in der Hannover Rück ablaufen?
Zu Beginn treffen sich alle HR-Bachelor zu einem gemeinsamen Frühstück mit Frau Wennin. In lockerer Atmosphäre lernen sich so alle ein bisschen besser kennen und klären Organisatorisches. Danach geht es mit unseren Paten quer durch das Haus und schließlich in die Abteilung, in der wir unsere erste Praxisphase verbringen werden. Die nächsten Tage bestehen aus vielen Seminaren und dem Teamtraining.

Heute schon gegrüßt?
Das ist die Frage, die jeder Mitarbeiter der Hannover Rück mit einem “Ja!” beantwortet. Jeder Tag beginnt mit einem Guten Morgen und endet mit einem Schönen Feierabend am Empfang. Und auch auf den Gängen und im Büro gilt: Gegrüßt wird hier jeder!

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen, Die ersten Tage im Unternehmen, Praxisphase

2013-05-08 | Auch Seminare gehören zum Leben des Bachelors dazu ...

Zu Beginn unseres dualen Studiums bei der Hannover Rück wurden wir HR-Bachelor zu einigen Seminaren eingeladen. Anfangs lernten wir die Grundlagen der Rückversicherung, die sogenannten Reinsurance Essentials kennen. Darin inbegriffen waren beispielsweise die Vorteile der Rückversicherung für den Erstversicherer, die Teilnehmer am Rückversicherungsmarkt, das “Underwriting-Jahr” und der Erneuerungsprozess.

Da wir ja noch am Anfang unseres dualen Studiums stehen und daher nicht viel über eine Rückversicherung und deren Aufgabenbereich in der Versicherungswelt wissen, war diese Veranstaltung für mich persönlich sehr informativ und aufschlussreich.

Nach der Übermittlung der Basiskenntnisse einer Rückversicherung bekamen wir weitere Schulungen in Programmen wie Excel und Word, die grundlegend für die alltägliche Arbeit in der Hannover Rück sind. Von großer Bedeutung waren weiterhin die Seminare zu den Hannover Rück internen Programmen.

Die Inhalte der Seminare in Excel und Word waren mir teilweise schon bekannt, doch war es trotzdem interessant zu sehen, welche weiteren Möglichkeiten es bei der Arbeit mit diesen zwei Programmen gibt. Insgesamt  hatten wir HR-Bachelor maximal drei halb- bzw. ganztägige Seminare in einer Woche, welches eine angemessene Menge an Seminaren war.

Meiner Meinung nach ist die Abfolge der Seminare (erst grundlegendes Wissen über eine Rückversicherung, Excel und Word und anschließend die Hannover Rück internen Programme) gut durchdacht. Außerdem konnte man nach der Teilnahme an den Seminaren beispielsweise bei der Arbeit mit Excel bzw. Word schon Lernerfolge feststellen. Hast Du gewusst, dass man mit der Tastenkombination Strg und F eine Excel-Datei nach bestimmten Begriffen durchsuchen kann?

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen, Die ersten Tage im Unternehmen, Praxisphase