2017-02-20 | unsere Partnerhochschule

Die FHDW Hannover ist die Parnterhochschule der Hannover Rück, wo wir dualen Studenten gemeinsam mit anderen Kommilitonen unser Studium absolvieren. Gegründet wurde die FHDW, welche sich in der Freundallee in der Nähe des Pferdeturms befindet, bereits im Oktober 1996. Anders als an vielen anderen Hochschulen erlangt man hier 210 statt der oft üblichen 180 Credit-Points. Der Vorteil einer privaten Hochschule besteht außerdem in den deutlich kleineren Studiengruppen von circa 30 Leuten und einem intensiven Betreuungsprogramm der Dozenten. Zum Beispiel steht jedem Studenten ein Professor als persönlicher Mentor zur Seite, an welchen man sich jederzeit bei Fragen und Problemen wenden kann. Anders als an einer normalen Uni ist auch der verstärkte Praxisbezug. Die Lerninhalte sind natürlich auch theoretisch, aber oft greifbarer und einfacher auf den Unternehmensalltag anzuwenden, was für das Verständnis oftmals von Vorteil ist. Die FHDW bietet sowohl Bachelor, als auch Masterstudiengänge an. Wir von der Hannover Rück studieren natürlich alle BWL mit dem Schwerpunkt Versicherungswirtschaft ;)
Beitrag veröffentlicht in Studium | 0 Kommentare

2017-02-12 | Hier kann man arbeiten, sich mit Kollegen unterhalten und auch seine Pause verbringen.

Jeder von uns HR-Bachelor bekommt in den Abteilungen einen eigenen Arbeitsplatz. Dieser hat immer eine Grundausstattung bestehend aus einer Dockingstation, einem Telefon, (fast immer) zwei Bildschirmen und einem Rollcontainer.

Mit unseren eigenen Laptops können wir uns an jedem Arbeitsplatz einloggen und mit allen Dateien arbeiten. Das Telefon ist auch universell benutzbar, man muss sich nur mit seinem Kürzel anmelden.

Der Schreibtisch ist höhenverstellbar und man kann seine eigenen Tischhöhen einspeichern. Somit ist auch das Arbeiten im Stehen möglich, was ganz praktisch ist wenn die Beine mal ausgelockert werden müssen oder eine kurze Besprechung stattfindet.
Die Stühle haben verstellbare Rücken- und Armlehnen, damit man seine eigene Sitzposition einstellen kann.

Büromaterialien, z.B. Stifte, Blöcke oder Büroklammern sind immer in den jeweiligen Sekretariaten verfügbar.
Einige Mitarbeiter bringen sich auch von Zuhause Essen mit, verbringen dann ihre Mittagspause am Schreibtisch und entspannen sich bevor es wieder weitergeht.

Natürlich kann sich jeder dann seinen Arbeitsplatz so einrichten, dass man sich während der Arbeit wohlfühlt und gut arbeiten kann. :)

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase | 0 Kommentare

2017-02-04 | Vorbereitung auf die schriftliche IHK-Prüfung

Im Rahmen des dualen Studiums bei der Hannover Rück legen wir HR Bachelor nach 2 ½ Jahren die IHK Abschlussprüfung zum Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen ab.
Bei der schriftlichen Prüfung werden pro Sparte verschiedene Fragen gestellt. Im Vorfeld müssen wir einen Schwerpunkt wählen, welcher in weiteren Prüfungsaufgaben vertieft wird. Bei uns, sowie bei allen Bachelor-Studenten, ist es die Sachversicherung, da die Vorlesungen in der FHDW hauptsächlich Sachversicherung behandeln.
Wie werden wir darauf vorbereitet?
Neben den Versicherungsinhalten in unserem Schwerpunkt Versicherungswirtschaft an der FHDW,  haben wir am Ende unserer Praxisphasen Berufsschultage am Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV). Dort bekommen wir die Kenntnisse über die einzelnen Versicherungssparten (Kranken, Leben, Kraftfahrt etc..).
Die Dozenten am BWV sind meistens Mitarbeiter aus Versicherungen in Niedersachsen. Daher vermitteln sie uns praxisnah wichtige Kenntnisse der Sparten.
Dazu können wir individuell nach Bedarf Vorbereitungskurse zusätzlich während unserer Praxisphase vor der schriftlichen IHK besuchen.
Da die schriftliche IHK-Prüfung zeitlich in unser 5. Semester fällt, haben wir dieses Semester weniger Vorlesungen und dafür jeden Freitag Berufsschule am BWV.

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen, Studium | 0 Kommentare

2017-01-27 | in Victor’s Residenz-Hotel (Teistungen)

Jedes Jahr zu Beginn des dualen Studiums bei der Hannover Rück fahren wir mit den neuen HR Bachelor zum Teamtraining. Dieses dient unter anderem dazu, die „Neuen" in den Kreis der HR Bachelor zu integrieren. Das Team-Training findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt.
So lief das letzte Teamtraining in Teistungen ab:

Tag 1: Gruppenübungen & Wellness
An unserem ersten Tag wurde viel Wert auf Teamdynamik gelegt. Es gab mehrere Aufgaben, die das Gruppengefühl stärken sollten. Am Ende des Tages stand „Wellness" auf dem Programm. Abends konnten wir daher das Schwimmbad des Hotels nutzen.
Das Schwimmbad und der Bau einer Katapultstrecke, bei der wir in vier Gruppen jeweils ein Katapult bauten um gemeinschaftlich eine Gesamtstrecke absolvieren zu können, gehörten zu den Highlights des Tages.

Tag 2: Zielorientiertes Vorgehen, Feedback geben und Gruppenaufgaben
Am zweiten Tag haben wir in Theorieeinheiten ein Modell zum zielorientierten Vorgehen kennengelernt. Dazu fanden mehrere Gruppenübungen mit Reflektionseinheiten statt. Außerdem führten wir Gruppenübungen mit dem Schwerpunkt Vertrauen und Kommunikation durch. Ein weiterer Punkt der Agenda war das Thema „Feedback geben". Jeder von uns nahm im Laufe des Tages die Rolle eines Beobachters ein und gab im Anschluss an eine Gruppenübung einem bestimmen Teilnehmer Feedback.

Tag 3: Gruppenaufgaben und Reflektion des Trainings
Am letzten Tag standen als Abschluss Gruppenübungen zum zielorientierten Vorgehen auf dem Programm, sowie die Reflektion der letzten Tage.

Fazit
Insgesamt hat uns das Teamtraining sehr gut gefallen. Unsere Ergebnisse wurden aufgrund der entwickelten Teamdynamik von Tag zu Tag besser. Die neuen HR Bachelor haben sich gut integriert und sind gespannt auf ihre kommenden Abteilungen.
Vielleicht seid ihr dieses Jahr bei unserem Teamtraining mit dem Event „Kochen" dabei. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf das nächste Teamtraining.

Beitrag veröffentlicht in Freizeit, Praxisphase | 0 Kommentare

2017-01-18 | ...treffen wir uns zum gemeinsamen Frühstück

Nach den Klausuren ging es für viele von uns in den Urlaub.
Nachdem jetzt (fast) alle wieder da sind haben wir uns zum gemeinsamen "Bachelor- Frühstück" getroffen.
Wir haben uns über die Uniphase ausgetauscht, Tipps gesammelt für die neue Stage und haben natürlich lecker gefrühstückt.
...so startet man perfekt in den Arbeitstag.

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase | 0 Kommentare