IHK-Abschlussprüfung

2013-05-29 | Was für einen Abschluss erlangen wir bei der IHK?

Im Rahmen des dualen Studiums bei der Hannover Rück erlangen wir neben unserem Studienabschluss an der FHDW auch den Abschluss „Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen“, ehemals „Versicherungskaufmann/-frau“ von der IHK. Der Abschluss findet nach 2 ½ Jahren statt.

Wie erlernen wir die Versicherungsinhalte?

Die Inhalte der IHK-Prüfung bekommen wir an der FHDW in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) vermittelt. Dazu finden in der FHDW-Zeit Vorlesungen statt, die sich mit dem Thema der Erstversicherung beschäftigen. Es werden Sachversicherungskenntnisse sowie auch Grundlagen vieler anderer Sparten vermittelt. Je näher die IHK Prüfung rückt, desto weniger Vorlesungen haben wir in der FHDW zu diesem Thema, sodass wir uns voll und ganz auf die Prüfung vorbereiten können. Allerdings können wir stattdessen freiwillig an diversen Prüfungsvorbereitungskursen teilnehmen, in denen die einzelnen Themen aufgefrischt werden.

Wie läuft die Prüfung ab?

Schriftliche Prüfung:

Hierbei wird das Spartenwissen abgefragt. Es werden pro Sparte verschiedene Fragen gestellt. Im Vorfeld mussten wir einen Schwerpunkt wählen. Dieser wird in weiteren Prüfungsaufgaben vertieft. Bei uns, sowie bei allen Bachelor-Studenten, ist es die Sachversicherung, da in der FHDW primär diese Inhalte vermittelt werden.

Mündliche Prüfung:

Es muss ein Verkaufsgespräch simuliert und ein fallbezogenes Fachgespräch geführt werden. Grundlage des Gespräches sind Reporte, die im Voraus von uns angefertigt werden müssen. Die Reporte haben einen Umfang von maximal drei Seiten und der Inhalt soll die Beschreibung des Arbeitsablaufes einer komplexen Fachaufgabe sein, die von dem Bachelor weitestgehend im Rahmen der Ausbildung selbstständig erarbeitet wurde.

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen, Studium | 0 Kommentare

Kommentare

6 * 8: