Der „ITler“ unter den HR-Bachelor

2013-12-27 | Zugegeben, als Wirtschaftsinformatiker ist man so etwas wie der Exot unter den HR-Bachelor – aber das macht einen noch lange nicht zum Außenstehenden!

Durch gemeinsame Events wie Teamtrainings, Cocktail-Abende und Betriebsfeste reißt der Kontakt nie ab, auch wenn man nicht zusammen im Büro sitzt.

Im Gegensatz zu den andern HR-Bachelor wechselt man nicht die Abteilungen, sondern bleibt meistens fest in einer Gruppe. Dadurch hat man einen besonders engen Kontakt zu den Kollegen, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit jedem weiteren Praxisquartal werden die Aufgaben, die man übertragen bekommt, anspruchsvoller und herausfordernder, so dass es nie langweilig wird. Und da die meisten Projekte abteilungsübergreifend sind, sitzt man nicht selten mit den Fachbereichen zusammen und erarbeitet gemeinsam Fachkonzepte und Dokumentationen – wir haben also wenig mit dem Klischee des „Nerds“ gemeinsam!

Beitrag veröffentlicht in Studium | 0 Kommentare

Kommentare

99 + 1: