Duales Studium BWL an der FHDW

2014-01-16 | Hauptfach Betriebswirtschaftslehre – klingt trocken, ist es aber nicht!

In vorherigen Blogartikeln wurde schon darüber berichtet, dass Versicherungswirtschaft der Schwerpunk im dualen Studium bei der Hannover Rück ist, das Hauptfach in diesem Studium ist jedoch BWL. Wie genau sieht eigentlich das BWL Studium aus, was gehört alles zur Betriebswirtschaftslehre?

Das BWL Studium umfasst mehrere verschiedene Bereiche: In den BWL-Grundlagenveranstaltungen wird auf die grundlegenden Inhalte eingegangen. Außerdem gibt es Themen der Absatzwirtschaft, der Entscheidungslehre, Personal und Organisation und der Volkswirtschaftslehre. Zusätzlich werden einige Bereiche vertieft, so hat man neben den BWL Grundlagenveranstaltungen zusätzlich Marketing, Controlling, Logistik und Personal-Management Veranstaltungen. Ebenfalls ein Bestandteil des BWL Studiums sind Vorlesungen über das Wirtschaftsrecht, das Rechnungswesen, der Statistik und Wirtschaftsmathematik.

Zum BWL Studium gehört aber nicht nur Unternehmensstrategien oder Unternehmensformen auswendig lernen, nein – alleiniges Auswendiglernen hilft da nicht. Es gehört noch viel mehr zum BWL Studium, so werden einem in Marketing die vielen Wirkungsweisen oder Wege der Werbung nähergebracht und in Organisation wird erklärt, wie ein Unternehmen überhaupt funktioniert (funktionieren sollte). Natürlich gibt es auch Themen, die einem „trocken“ erscheinen, diese sind jedoch nicht vorherrschend und die Dozenten versuchen auch diese mit eigenen Erfahrungen so spannend wie möglich zu gestalten.

Beitrag veröffentlicht in Studium | 0 Kommentare

Kommentare

7 + 34: