Mai 2016

2016-05-27 | Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin....

...denn wie jedes Jahr trafen sich private Hochschulen aus ganz Europa in unserer schönen Landeshauptstadt, um den Champion des Fußballs zu krönen.
Bei dem mehrtägigen Wettkampf kam Tradition nicht zu kurz und so traf man am ersten Abend bereits auf die Dirndl tragende Mädchen aus Salzburg.
Alle reisten mit ihren Fans sammt Ausrüstung an, gewappnet für die Spiele. Es wurde viel gefeiert, getanzt und es wurden natürlich auch neue Freundschaften geschlossen.
Tagsüber wurde die Halle unsicher gemacht und abends Berlins Clubs, in die wir dank VIP Ausweis kostenlosen Eintritt erhielten.
Es waren 4 unvergessliche Tage, die auch unsere kleine FHDW Familie enger zusammen schweißte. Und hoffentlich können wir im nächsten Jahr nicht nur als Sieger der Herzen zurückkehren! :D

Beitrag veröffentlicht in Freizeit | 0 Kommentare

2016-05-18 | ...sind auch bei der Hannover Rück keine Seltenheit!

Es ist gang und gäbe, dass Kollegen ihre Abteilung an ihrem Geburtstag mit Kuchen versorgen.
Oft versammelt man sich dann zusammen in der Teeküche oder im Büro, legt eine kleine Pause ein und genießt zusammen ein Stück Kuchen.
Doch nicht nur an Geburtstagen darf man sich auf Kuchen freuen! Manchmal bringen Kollegen auch einfach so welchen mit :)
Zum Beispiel wenn am Wochenende eine Feier anstand und Kuchen übrig geblieben ist.
Und da wir Bachelor uns auch am Kuchen erfreuen dürfen, geben wir gerne was zurück und backen am Ende jeder Stage einen Kuchen, um Danke zu sagen.
Die Abteilungen freuen sich dann immer ganz besonders und man kann sich sicher sein, dass so gut wie nie etwas übrig bleibt :D

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase | 0 Kommentare

2016-05-07 | aus der Sicht des Jahrgangs 2015

Bei der FHDW kann man BWL mit vier verschiedenen Schwerpunkten studieren (Versicherungswirtschaft, Steuer- und Revisionswesen, International Management und Finanzdienstleistung). Wir, der Jahrgang 2015, sind in einer Klasse mit den Steuer-und Revisionsleuten. Die Steuer-und Revisionsstudenten sind nicht an ein Unternehmen gebunden, sondern müssen sich für die "freie" Zeit ein Praktikum suchen. Bei den Versicherungsstudenten sieht es anders aus. Viele von ihnen sind an ein Unternehmen gebunden, wie die VGH, VHV, Concordia, Talanx... Insgesamt sind wir fast 30 Leute in einer Klasse (die meisten davon sind Versicherungsstudenten). Die Vorlesungen machen mit unseren Kommilitonen immer viel Spaß und es enstehen neue Freundschaften.
Beitrag veröffentlicht in Studium | 0 Kommentare

2016-05-01 | Übung macht den Meister!

In meiner Abteilung hatte ich viel Kontakt mit Brokern (Versicherungsmakler) aus England oder den USA. Dies geschah hauptsächlich via E-Mails, ab und zu gab es jedoch auch Themen, bei denene mein Ausbilder mir riet zum Telefon zu greifen. In diesem Moment war ich erstmal geschockt und habe, bis es soweit war, mir Texte und Formulierungen in meinem Kopf überlegt. Als ich dann das Telefonat geführt habe, kam eh alles anders, als ich es mir überlegt hatte. Es war gar nicht schlimm, denn eigentlich hat es sogar ganz gut geklappt. Natürlich war es nicht perfekt, aber das wird von Zeit zu Zeit besser und ist außerdem auch typabhängig. Des Weiteren freuen sich die Broker neue Leute kennzulernen und haben auch Verständnis, falls es ab und zu stockt. Ich würde euch raten, macht euch nicht so einen Kopf über die Sache, es kommt eh anders als geplant :)
Beitrag veröffentlicht in Praxisphase | 0 Kommentare