August 2013

2013-08-29 | Jedes Jahr im September wird es wieder spannend, wenn es heißt: Die neuen Bachelor kommen!

Der Start des dualen Studiums ist nicht nur für die Neuen selbst aufregend – auch wir warten neugierig. Nachdem wir schon beim Kennenlerntreffen erste Eindrücke sammeln konnten, geht es ab dem ersten Arbeitstag richtig los mit der Zusammenarbeit.

Beim morgendlichen gemeinsamen Frühstück werden erste Fragen und der Ablauf der kommenden Tage geklärt und dann beginnt schon der Arbeitsalltag. Auch dieses Jahr geht es im September wieder los und wir freuen uns schon sehr unsere neuen Kollegen und Mitstudenten kennenzulernen. :-)

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase, Studium | 2 Kommentare

2013-08-23 | Bevor du am ersten Arbeitstag einer ganzen Gruppe neuer Kollegen ausgeliefert wirst, lernst du einige Monate vorher zunächst deine Schicksalsgefährten, die anderen Bachelor, in einem ausgelassenen Rahmen kennen, sodass dir der Einstieg in das neue Berufsleben einfacher fällt.

Und so sah der Zeitplan unseres diesjährigen Treffens ungefähr aus:

19.00 Uhr
Treffen im Enchilada in der Altstadt Hannovers zur Happy Hour. Langsam trudeln alte und neue Bachelor ein und gesellen sich an den großen Tisch. Das Besondere dieses Jahr: Wir dürfen ausschließlich nur weibliche neue Bachelor begrüßen. Wo bleibt die männliche Verstärkung?

19.30 Uhr
Nach dem anfänglichen Beschnuppern der Neuen wird fleißig in der Getränkekarte nach den Jumbococktails gesucht, da sie freundlicherweise von der Hannover Rück übernommen werden.

20.30 Uhr
Die Hemmungen sind längst gefallen und es wird ausgelassen untereinander gequatscht. Der anfängliche Smalltalk über Schule, Studium und Werdegang wird schnell hinter sich gelassen.
Neben den Getränken werden jetzt auch Essenskörbe mit Fingerfood bestellt, damit der Abend gut überstanden werden kann.

21.00 Uhr
Die Neuen scheinen gar nicht mehr so neu zu sein und gehören irgendwie schon längst zur Truppe dazu.

22.00 Uhr
Die Stimmung ist ausgelassen und es wird viel gelacht. Nach einigen leckeren Cocktails macht sich unsere Ausbildungsbeauftragte auf den Heimweg. Doch damit ist das Treffen noch lange nicht zu Ende…

23.00 Uhr
Einzelne Bachelor trennen sich nun von der Gruppe. Die meisten bleiben allerdings noch, um weiter zu plaudern. Die Gruppe teilt sich in mehrere kleine Grüppchen auf und stürzt sich in das Nachtleben von Hannover.

Irgendwann in der Nacht…
… gehen auch die letzten mit guter Laune nach Haus!

Beitrag veröffentlicht in Studium | 0 Kommentare

2013-08-15 | Der perfekte Ort, um sich über seine Zukunftsperspektiven zu informieren!

Und auch wir waren wieder dabei! Vom 16. bis 17. Mai konnten wir gemeinsam mit rund 100 anderen Ausbildungsbetrieben, Fach- und Hochschulen, die über 4.500 jungen Besucher der Messe begrüßen und mit ihnen über ihre Zukunft sprechen.

Jeder steht irgendwann vor der Frage: „Was soll ich nach der Schule machen?“

Unsere Kollegen aus der Personalabteilung haben über eine sehr gute Möglichkeit informiert – ein Duales Studium bei der Hannover Rück! Wir Studenten waren auch dabei und konnten auf Grundlage unserer eigenen Erfahrungen alle Fragen beantworten, die bei den interessierten Besuchern aufgekommen sind.

Zudem bestand die Möglichkeit, sich direkt bei uns vorzustellen und uns die Bewerbungsunterlagen sofort mitzugeben. Vielleicht wart ihr ja auch dabei, habt einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen und seid im nächsten Auswahlverfahren dabei?!

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen | 0 Kommentare

2013-08-07 | You'll never walk alone...

Wie wird man Tutor?
Im 5. Semester hast du die Möglichkeit Tutor für die Erstsemester zu werden. Dafür verfasst du einfach ein kurzes Motivationsschreiben und der Professor für das Fach „Soziale Kompetenz“ sucht dann das Team aus. Anschließend folgen Coachings zu den Themen „Präsentationstechniken“ und „Feedback geben“.

Was macht man als Tutor?
An ihrem ersten Tag werden die neuen Studenten von den Tutoren in Empfang genommen und lernen den Alltag an der FHDW kennen. Ist der offizielle Teil überstanden folgt ein von den Tutoren organisierter Abend, der meist in entspannter Atmosphäre in einem Club endet.

Damit ist die Aufgabe der Tutoren natürlich noch nicht beendet. In den folgenden Wochen betreuen jeweils zwei Tutoren eine Gruppe der „Neuen“. Dabei werden Präsentationen für das Fach „Soziale Kompetenz“ erarbeitet und geübt. Diese werden zum Ende des ersten Semesters von den beiden Tutoren sowie einem Professor bewertet und stellen damit die erste Prüfung an der FHDW dar. Natürlich kommt der Spaß bei den Übungen nicht zu kurz und auch nach erfolgreich bestandener Prüfung stehen die Tutoren jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Beitrag veröffentlicht in Allgemeine Informationen, Studium | 0 Kommentare