2019-10-14 | Das geht bei der Hannover Rück!

Anna erzählt: Meinen ersten Stopp habe ich in einem fakultativen Marktbereich eingelegt. Von Anfang an wurde ich gut in das Team integriert. In diesem Bereich war der Kontakt zu Brokern, also den Versicherungsmaklern, sehr essenziell, denn diese vermitteln dort hauptsächlich das Geschäft.

Des Weiteren konnte ich an Referats- und Bereichsmeetings sowie internen Schulungen teilnehmen. Meine zweite Stage fand im Rechnungswesen statt. Ich hatte die Chance, alle vier Referate des Bereichs kennenzulernen, fühlte mich sehr wohl und konnte viele neue Kontakte knüpfen.

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase

2019-10-07 | Der HR-Bachelor Betriebsausflug

Alle zwei Jahre veranstalten alle Bereiche der Hannover Rück einen Betriebsausflug. Wir HR-Bachelor haben uns dieses Jahr gemeinsam dazu entschieden Kartfahren zu gehen. Nach einer Einweisung ging es auf die Strecke und wir sind in Zweierteams insgesammt 1 Stunde ein Rennen gefahren. Es war wirklich sehr cool!

Danach haben wir noch zusammen in der L'Osteria gegessen und uns am Abend nochmal auf den einen oder anderen Cocktail getroffen.

Beitrag veröffentlicht in

2019-09-30 | Wir starten durch

Nachdem das gemeinsame Teamtraining in Thüringen ein Ende hatte, ging es für uns neue HR-Bachelor zum ersten Mal ins Unternehmen. Voller Erwartungen und Spannung kamen wir in der Karl-Wiechert-Allee an und haben uns zunächst zu einem gemeinsamen Frühstück getroffen. Hier gab es die Möglichkeit, noch einmal alle Fragen, die einem auf dem Herzen lagen, anzusprechen und einen Eindruck zu gewinnen, wie die anderen Bachelor das Studium im Haus der Hannover Rück wahrnehmen. Nachdem das Frühstück dann beendet war, wurden wir erstmal technisch ausgestattet und haben sowohl Laptops als auch einen Firmenausweis bekommen.

Gegen Mittag sind wir dann zum ersten Mal in unsere Abteilungen gekommen. Begleitet von unseren Paten haben wir uns unseren neuen Kollegen vorgestellt und schließlich unsere Laptops eingerichtet. Anschließend sind wir mit unserer jeweiligen Abteilung zum Mittagessen gegangen und konnten unsere neuen Kollegen etwas besser kennenlernen. In den folgenden Tagen erwarteten uns dann viele verschiedene Seminare, um den technischen Alltag zu meistern, aber auch um mehr Informationen und Einblicke in die Organisationsstruktur der Hannover Rück sowie Rückversicherungen im Allgemeinen zu erhalten. Dabei wurden wir natürlich stets mit Getränken und Snacks versorgt.

Während der Pausen und dem Mittagessen bot sich dann die Möglichkeit, die neuen Kollegen kennenzulernen und neue Kontakte im Unternehmen zu knüpfen. Rückblickend auf die ersten Tage kann man nun also festhalten, dass wir bereits einen ersten spannenden Einblick während unserer Auftaktwoche in der Hannover Rück bekommen haben. Wir freuen uns bereits auf die kommenden Wochen mit unseren neuen Kollegen und sind gespannt darauf, was uns noch im Hause der Hannover Rück erwarten wird.

Beitrag veröffentlicht in

2019-09-30 |

Die HR-Bachelor des 2018er Jahrgangs, die ihre laufende Stage im technischen Rechnungswesen absolvieren, bekamen in einer eintägigen Veranstaltung einen Einblick in die Tätigkeit einer Projektgruppe, die so erst seit zwei Jahren besteht: die Digital Accelerators. Sie beschäftigen sich mit Automatisierungsprozessen, um Buchhalter bei Routineaufgaben zu entlasten. Dafür werden Skripts geschrieben oder sogenannte Bots erschaffen. Neben einer grundlegenden Einführung in die Thematik und Einblicken in bereits realisierte Projekte, konnten wir auch selber ein bisschen „programmieren“. Dadurch wurde deutlich, welche Chancen sich aus der IT für die Rückversicherung ergeben und wohin es in Zukunft gehen wird.

Beitrag veröffentlicht in Praxisphase

2019-09-23 | Wellness und mehr

Unsere Zeit bei der Hannover Rück begann mit einem Team-Training in einem Hotel in Thüringen. Neben den klassischen Aufgaben des Team-Trainings galt es vor allem den jüngsten Jahrgang in das bestehende Bachelor-Team zu integrieren. Trotz der vielen geplanten Aktivitäten blieb immer genügend Zeit, um das Wellness- und Sportangebote des Hotels zu nutzen. Jeden Abend konnten wir die Zeit nutzen, um uns besser kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Besonders ist uns der letzte gemeinsame Abend in Erinnerung geblieben, da wir zusammen den Skywalk, eine freischwebende Plattform nahe Teistungen, besucht haben und einen schönen Ausblick über die weitläufige Landschaft genießen konnten. Nach dem Team-Training haben wir uns schon alle auf unseren ersten Arbeitstag mit unseren neuen Kollegen gefreut.

Beitrag veröffentlicht in